WPC Terrassenbelag

kunststoffterrasseEin WPC Terrassenbelag besteht nicht wirklich aus Holz, auch wenn dieser zu den Holzterrassenbelägen gezählt wird. Bei der Herstellung von einem WPC Holzterrassenbelag werden 70% Holz und 30% Kunststoff bei hoher Temperatur miteinander verschmolzen.  So erhält ein WPC Terrassenbelag sowohl die Vorteile von Holz, als auch die von Kunststoff, und wird so zu einem der beliebtesten Terrassenbeläge der Eigenheimbesitzer.
Erwähnt werden muss auch die hohe Rutschfestigkeit, welche durch die Rillen und die aufgeraute Oberfläche gewährleistet ist, was den WPC Terrassenbelag auch als Pooleinfassung interessant macht. Durch das spezielle Herstellungsverfahren bilden sich auch keine Splitter am WPC Terrassenbelag, was die Unfallgefahr beim Begehen mit nackten Füßen deutlich herabsetzt. Deshalb wird ein WPC Terrassenbelag auch gerne von Familien mit Kindern genutzt. Auch wer einen Terrassenbelag sucht, der keine Pflege erfordert, ist mit einem WPC Terrassenbelag sehr gut bedient. Bei Verschmutzungen muss dieser lediglich abgekehrt werden. Sind die Verunreinigungen stärker, kann ein WPC Terrassenbelag sogar mit einem Hochdruckstrahler behandelt werden. Da ein WPC Terrassenbelag nicht vergrauen kann, ist eine Behandlung mit Holzöl überflüssig.

WPC Terrassenbelag bei Aesthetics

Um einen WPC Terrassenbelag zu bauen, benötigt es Terrassendielen aus WPC, Hölzer für die Unterkonstruktion aus WPC, sowie Halteclips zum Befestigen der Dielen auf der Unterkonstruktion. All dies gibt es in hoher Qualität und zu günstigen Preisen bei Aesthetics, dem Spezialist unter den Onlinehändlern. Im Shop von Aesthetics sind alle Produkte schnell und einfach zu bestellen. Außerdem bietet Aesthetics auch ein breitgefächertes Serviceangebot, welches den Kunden hilft einen WPC Terrassenbelag problemlos selbst zu bauen.